Ruhr-Uni-Bochum
Cyber Security in the Age of Large-Scale Adversaries

Forschung

Die Forschung im Bereich IT-Sicherheit hat in den letzten Jahrzehnten einen starken Beitrag zum Schutze vor Angreifern geleistet. Inzwischen hat sich jedoch gezeigt, dass nicht nur vereinzelte Cyberkriminelle eine Bedrohung darstellen: Dank der Enthüllungen von Edward Snowden wissen wir, dass insbesondere nationalstaatliche Angreifer mit ihren unermesslichen finanziellen und technischen Ressourcen zu den größten Bedrohungen unserer Tage gehören. Gut organisiert sind heutzutage außerdem die großen Netzwerke von Cyberkriminellen, die eine besondere Herausforderung für den Schutz der digitalen Welt darstellen.

Im Zentrum des Exzellenzclusters CASA stehen deshalb Forschungsfragen, die für Schutzmaßnahmen gegen diese groß-skaligen Angreifer von zentraler Bedeutung sind.

Unter dem Dach von CASA vereinen sich vier Forschungsschwerpunkte

Im Research HUB A erforscht ein Team aus internationalen Wissenschaftler*innen die Kryptografie der Zukunft und entwickeln Quantenresistente Ansätze mit nachweisbarer Sicherheit.

Im Research Hub C arbeitet das interdisziplinäre Team daran, sichere und effiziente Systeme auf der Software-Ebene zu entwickeln. Dabei nutzen sie unter anderem Methoden des Maschinellen Lernens.

Im Research Hub B stellen sich die Forscher*innen der Aufgabe, die Sicherheit von Eingebetteten Systemen auf der Hardware-Ebene zu stärken und untersuchen dafür die Interaktion von Sicherheitssystemen mit ihrer physikalischen Umgebung untersucht.

Der Research Hub D hat einen innovativen Forschungszweig im Fokus: Die Usable Security. Unter der Leitung der Gründerin dieses Feldes erforscht ein Team die Schnittstelle zwischen Mensch und Technik.

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website
Anmelden