Ruhr-Uni-Bochum
Cyber Security in the Age of Large-Scale Adversaries

Copyright: stock.adobe.com: Vector Tradition, pro500, artbalitskiy, Angelov, Nattle, MicroOne, alhontess

Women in IT Security

Ob Kommunikation, Gesundheit oder Mobilität: IT-Sicherheit spielt in allen gesellschaftlich relevanten Bereichen eine wichtige Rolle. Durch die kontinuierliche Verknüpfung von digitaler und physischer Welt entwickeln sich dabei immer neue Herausforderungen und Fragestellungen. Innovative Lösungen und Ideen sind gefragt! Neugier, Offenheit, Kreativität und die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel sind daher wesentliche Kompetenzen für eine Karriere in der IT-Sicherheit.

So vielfältig wie die Herausforderungen sind auch die Karrieremöglichkeiten. Mit unserer Reihe Women in IT Security möchten wir die Vielfalt an Wegen und Möglichkeiten in der IT-Sicherheit – insbesondere für Frauen - sichtbar machen. Auf dieser Website stellen wir nach und nach spannende Frauen mit unterschiedlichen Forschungsschwerpunkten vor, die hier an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) tätig sind.

Jede geht ihren ganz eigenen Karriereweg und beschäftigt sich mit einem von zahllosen faszinierenden Aspekten der IT-Sicherheit. Die Bandbreite an Themen ist groß und jeder Blickwinkel zeigt eine andere Facette: Mal steht eine technische Frage im Mittelpunkt der Forschung, mal wird menschliches Verhalten im Kontext der IT-Sicherheit beleuchtet.Lerne unsere Role Models kennen und lass dich inspirieren!

Unsere Role Models

Cyber Security in the Age of Large-Scale Adversaries

Carina Graw

Carina ist Doktorandin am Lehrstuhl für Stochastik der RUB, innerhalb des Exzellenzclusters CASA.

In ihrer Forschung konzentriert sie sich auf statistische Garantien für Methoden, die die Privatsphäre im Sinne der Differential Privacy sicherstellen. Im klassischen Fall ist Bootstrap ein weit verbreitetes und gut erforschtes Prinzip zur Bestimmung solcher Garantien. Sie untersucht, ob und wie dieses Prinzip unter Differential Privacy implementiert werden kann, derzeit für Stochastischer Gradientenabstieg. Carina schloss ihr Masterstudium in Mathematik an der RUB im Jahr 2021.

Carinas Poster

Folge Carina bei Linkedin

Cyber Security in the Age of Large-Scale Adversaries

Sina Däubener

Sina ist Doktorandin am Lehrstuhl für Maschinelles Lernen an der RUB, innerhalb des Exzellenzclusters CASA.

In ihrer Forschung untersucht sie, wie stochastische neuronale Netze genutzt werden können, um Angriffe durch sogenannte “Adversarial Examples” zu erkennen und zu verhindern. Bei diesen Angriffen fügen Angreifer der Eingabe kleine Störungen hinzu, die zu einer böswilligen Veränderung der Vorhersage des Netzes führen. Sie studierte Mathematik an der Universität Münster, der Technischen Universität Valencia und der Universität Düsseldorf, wo sie 2017 ihren Master abschloss. Vor ihrer Promotion arbeitete sie zwei Jahre lang in Vollzeit als Datenwissenschaftlerin in einem europäischen Forschungsprojekt zur Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz in der Prozessindustrie.

Einblicke in Sinas Forschung:

Sinas Poster

Folge Sina bei Linkedin

Cyber Security in the Age of Large-Scale Adversaries

Annika Wilde

Annika ist Doktorandin am Lehrstuhl für Informationssicherheit der RUB.

Im Rahmen ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit der Untersuchung von Schwachstellen in kommerziellen Versionen von Trusted Execution Environments, um Erkenntnisse für die Entwicklung von sichereren Versionen auf Open-Source-Plattformen wie RISC-V zu gewinnen. Ein Trusted Execution Environment (TEE; vertrauenswürdige Ausführungsumgebung) ist ein spezieller Bereich auf einem Chip (zum Beispiel in der CPU) mit zusätzlicher Isolierung und stärkerer Zugangskontrolle. Es garantiert Vertraulichkeit und Integrität für jeglichen Code und Daten, die innerhalb der Grenzen des TEEs verarbeitet werden.

Sie studierte IT-Sicherheit im Bachelor an der RUB und war die erste, die bereits während ihres Masterstudiums an der Fakultät für Informatik der RUB per Fast Track mit ihrer Promotion beginnen konnte.

Weitere Infos zu Annika:

Annikas Poster

Cyber Security in the Age of Large-Scale Adversaries

Leona Lassak

Leona ist Doktorandin der ehemaligen Mobile Security Group und Teil des interdisziplinären Forschungskollegs SecHuman – Security for Humans in Cyberspace an der RUB.

In ihrer Forschung untersucht sie die Wahrnehmung, das Verständnis, die Präferenzen und Vorstellungen der Nutzer von biometrischer und passwortloser Authentifizierung. Zusammen mit Rechtswissenschaftlern erforscht sie außerdem datenschutzfreundliche Lösungen für die gemeinsame Nutzung und Wertschöpfung von Daten. Bevor sie ihre Promotion aufnahm, schloss sie 2019 ihren Bachelor und 2021 ihren Master in IT-Sicherheit an der RUB ab.

Einblicke in Leonas Forschung:

Leonas Poster

Folge Leona auf Linkedin

Cyber Security in the Age of Large-Scale Adversaries

Carina Wiesen

Carina ist Postdoktorandin in der Forschungsgruppe Pädagogische Psychologie und Bildungstechnologie an der RUB im Rahmen des Exzellenzclusters CASA sowie assoziierte Gastwissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für Sicherheit und Privatsphäre (MPI-SP).

Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf den menschlichen Faktoren beim Hardware Reverse Engineering. Carina hat einen Bachelor- und einen Master-Abschluss in Angewandter Kognitions- und Medienwissenschaft. Nachdem sie zwei Jahre in der Industrie als Produktmanagerin gearbeitet hatte, kehrte sie 2017 in die Wissenschaft zurück und schloss 2021 ihre Promotion im Rahmen des interdisziplinären Forschungskollegs SecHuman - Security for Humans in Cyberspace ab. Ihre Dissertation trägt den Titel "How Do Engineers Analyze Netlists? - Human Problem-Solving Processes in Hardware Reverse Engineering".

Einblicke in Carinas Forschung:

Carinas Poster

Folge Carina bei Linkedin

Cyber Security in the Age of Large-Scale Adversaries

M. Angela Sasse

Angela ist Professorin für Human-Centered Security an der RUB, und Principal Investigator innerhalb des Exzellenzclusters CASA. Darüber hinaus ist sie Sprecherin von CASA und Leiterin des Research Hub D "Usability".

Ihre Forschung erklärt menschliches Verhalten in Bezug auf Sicherheit und Datenschutz und, wie Wissen aus Psychologie und Ökonomie angewendet werden kann, um Sicherheit und Datenschutz so zu gestalten, dass sie den Bedürfnissen von Individuen, Organisationen und der Gesellschaft entsprechen. Sie studierte und promovierte in Arbeits- und Organisationspsychologie. Bevor sie an die RUB kam, gründete und leitete sie das Research Institute for Sociotechnical Cyber Security (RISCS) in Großbritannien.

Einblicke in Angelas Forschung:

Angelas Poster

Cyber Security in the Age of Large-Scale Adversaries

Maya-Iggy van Hoof

Maya ist Doktorandin am Lehrstuhl für Kryptologie und IT-Sicherheit an der RUB, innerhalb des Exzellenzclusters CASA.

Ihr Forschungsinteresse gilt der Anwendung von Quanten-Algorithmen auf die Post-Quantum-Kryptographie. Maya-Iggy schloss 2019 ihren Master in industrieller und angewandter Mathematik an der Technischen Universität Eindhoven ab.

Einblicke in Mayas Forschung:

Mayas Poster

Folge Maya bei Linkedin

Bild Women in ITS Sabrina Kunzweiler

Sabrina Kunzweiler

Sabrina ist Postdoktorandin am Lehrstuhl für Kryptographie der RUB, innerhalb des Exzellenzclusters CASA.

Ihre Forschung konzentriert sich auf die mathematischen Grundlagen der Kryptographie. Dabei beschäftigt sie sich insbesondere mit dem Entwurf und der Analyse von Protokollen im Bereich der Post-Quanten-Kryptographie. Sie hat zwei Masterabschlüsse in Mathematik – einen von der Syracuse University, USA, in 2017 und einen von der Universität Ulm im Jahr 2018. An der Universität Ulm promovierte sie in Arithmetischer Geometrie in 2020.

Einblicke in Sabrinas Forschung:

Sabrinas Poster

Bild Women in ITS Asia Biega

Asia Biega

Asia ist Tenure-Track Faculty-Mitglied am Max-Planck-Institut für Sicherheit und Privatsphäre (MPI-SP) und leitet dort die Responsible Computing Gruppe, sowie Principal Investigator innerhalb des Exzellenzclusters CASA.

Ihre Forschung konzentriert sich auf die Entwicklung, Untersuchung und rechnerische Operationalisierung von Prinzipien des verantwortungsvollen Computings, der Datenverwaltung und -ethik sowie Digital Well-Being. In Saarbrücken promovierte Asia in Computer Science am MPI für Informatik und am MPI für Softwaresysteme. Sie war Postdoktorandin bei Microsoft Research Montréal in der Gruppe ‘Fairness, Accountability, Transparency, and Ethics in AI’. Im Rahmen ihrer Forschung arbeitet Asia interdisziplinär und profitiert dabei von ihrer traditionellen Ausbildung im Bereich Informatik und ihren Erfahrungen in der Industrie (Google, Microsoft).

Einblicke in Asias Forschung:

Asias Poster

...und bei Linkedin

Bild Women in ITS Doreen Riepel

Doreen Riepel

Doreen ist Doktorandin am Lehrstuhl für Kryptographie der RUB, im Rahmen des Exzellenzclusters CASA.

Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Entwurf und der Analyse von kryptographischen Protokollen. Das beinhaltet insbesondere interaktive Protokolle für den Austausch kryptographischer Schlüssel und das Erstellen mathematischer Beweise. Im Jahr 2019 schloss sie ihr Masterstudium der IT-Sicherheit an der RUB ab.

Einblicke in Doreens Forschung:

Doreens Poster

…und bei Linkedin

Bild Women in ITS Franziska Herbert

Franziska Herbert

Franziska ist Doktorandin in der Mobile Security Group der RUB im Rahmen des Exzellenzclusters CASA.

Ihre Forschung konzentriert sich auf die Ermittlung und Untersuchung von Wissen, Verhalten und Einstellungen von Endnutzer*innen im Bereich IT-Sicherheit und Privatheit. Sie schloss ihr Studium der Psychologie an der Technische Universität Darmstadt im Jahr 2019 ab.

Einblicke in Franziskas Forschung:

Franziskas Poster

...und bei Linkedin

Bild Women in ITS Clara Schneidewind

Clara Schneidewind

Clara ist Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Sicherheit und Privatsphäre und Principal Investigator im Exzellenzcluster CASA.

In ihrer Forschung erarbeitet sie Lösungen für die sinnvolle, sichere, ressourcenschonende und Privatsphäre wahrende Nutzung von Blockchaintechnologien. Eines der Hauptziele ihrer Arbeit ist es, starke theoretische Grundlagen zu schaffen, um ein hohes Maß an Zuverlässigkeit in Finanzprozessen zu gewährleisten. Sie erhielt ihren Doktortitel von der Technischen Universität Wien im Jahr 2021.

Einblicke in Claras Forschung:

Claras Poster

Bild Women in ITS Jennifer Friedauer

Jennifer Friedauer

Jennifer ist Doktorandin am Lehrstuhl für Human-Centred Security der RUB.

Ihre Forschung konzentriert sich auf die Ausbildung von Nutzer*innen im Bereich der IT-Sicherheit in Form von Awareness-Maßnahmen, Trainings und Verhaltensänderungen, und auf die Rolle, die Selbstwirksamkeit dabei spielt. Mit empirischen Forschungsmethoden (z.B. Eye-Tracking, Interviews und Fragebögen) untersucht sie deren Erfahrungen, Kenntnisse und Vertrauen in Technologien und Systeme. Jennifer hat 2019 ihr Studium der Erziehungs- und Sozialwissenschaften an der RUB mit einem Master abgeschlossen.

Einblicke in Jennifers Forschung:

Jennifers Poster

Folge Jennifer bei Linkedin

Bild Women in ITS Lea Schoenherr

Lea Schönherr

Lea ist Postdoktorandin in der Arbeitsgruppe Kognitive Signalverarbeitung an der RUB im Exzellenzcluster CASA.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des maschinellen Lernens, der Robustheit neuronaler Netze und der Sicherheit von Sprach- und Sprechererkennungssystemen, wie zum Beispiel Alexa. Sie schloss ihr Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik an der RUB im Jahr 2015 ab und promovierte an der RUB im Jahr 2021.

Einblicke in Leas Forschung:

Leas Poster

Women in ITS Kampagne Veelasha Moonsamy

Veelasha Moonsamy

Veelasha ist akademische Rätin am Horst-Görtz-Institute für IT-Sicherheit an der RUB und Principal Investigator im Exzellenzcluster CASA.

Ihre Forschungsinteressen umfassen intelligente mobile Sicherheit und Datenschutz, Malware-Erkennung und Anwendungen des maschinellen Lernens für Systemsicherheit und Datenschutz. Sie promovierte 2015 an der Deakin University, Australien, und war Postdoktorandin und Assistenzprofessorin in der Digital Security Group an der Radboud University, Niederlande.

Einblicke in Veelashas Forschung:

Veelashas Poster

...und bei Linkedin

Bild Women in ITS Alena Naiakshina 2022

Alena Naiakshina

Alena ist Juniorprofessorin für entwicklerzentrierte Sicherheit an der RUB und Principal Investigator innerhalb des Exzellenzclusters CASA.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des Sicherheitsverhaltens von Softwareentwicklern und dem Design von Sicherheitsentwicklerstudien. Sie promovierte an der Universität Bonn, an der sie Teil der Forschungsgruppe BeSec (Behavioral Security) war.

Einblicke in Alenas Forschung:

Alenas Poster

Folge Alena bei Linkedin

Nutze die Chancen bei CASA

 

Einstiegsmöglichkeiten

Wir bieten talentierten Nachwuchswissenschafterinnen* spannende Karrieremöglichkeiten:

Support durch CASA

CASA ermutigt talentierte Wissenschaftlerinnen*, Karrieren in Wissenschaft und Industrie zu verfolgen und unterstützt sie bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Spezifische Maßnahmen umfassen dabei unter anderem...

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Kampagne wende dich gerne an Annika Gödde.

Infos zu den allgemeinen Angeboten zur Chancengleichheit an der Ruhr-Universität Bochum: https://uni.ruhr-uni-bochum.de/de/chancengleichheit